Rufen Sie uns an: +49 711/229659-0

Tigermücke & Co – der deutsche Winter ist auch nicht mehr, was er mal war…

Man muss den Begriff „Katastrophe“ nicht überstrapazieren, aber das Klima ändert sich schon merklich im Land. Es wird im Schnitt immer wärmer und klirrend kalte Winter sind inzwischen rar. Hervorragende Voraussetzungen für die heimische Insektenwelt, sich zu vermehren. Aber auch exotischeren Gattungen gefällt das Wetter in unserem Lande inzwischen sehr gut.
Als blinde Passagiere des internationalen Flug- und Schiffsverkehrs eingereist, sind die asiatische Busch- und die asiatische Tigermücke inzwischen in verschiedenen Regionen des Landes heimisch geworden. Hier machen sie, was sie auch daheim schon machten: Stechen, Blut saugen und Viren übertragen. Durch diese können dann Krankheiten wie die japanische Enzephalititis oder das Denguefieber ausbrechen. Solche Krankheiten verlaufen auch bei erwachsenen Menschen leider oft tödlich oder sorgen zumindest für bleibende Schädigungen der Gesundheit. Es ist natürlich fast unmöglich, einen 100 %-igen Schutz gegen Mückenstiche aufzubauen, weshalb wir empfehlen, den Fokus auf die Absicherung möglicher Folgen bzw. deren finanzielle Auswirkungen zu legen. Viele moderne Tarife der Unfallversicherung decken die Folgen von Insektenstichen bereits mit ab. Sie stellen damit eine gute Basis des Schutzes Ihrer Familie dar. Ein besonderes Augenmerk sollte dennoch auf die Arbeitskraftabsicherung und den Hinterbliebenenschutz gelegt werden. Gerne zeigen wir Ihnen die aktuellen Möglichkeiten, sich vor den finanziellen Folgen neuer Gefahren effektiv abzusichern. Wir sind immer gerne für Sie da!